Castelnuovo Berardenga

Castelnuovo Berardenga

Das malerische Städtchen Castelnuovo Berardenga mit seinen rund 9000 Einwohnern liegt im Süden des Chianti Classico, ungefähr 20 km östlich von Siena und 50 km südöstlich von Florenz. Wegen seiner strategisch wichtigen Lage an der Grenze zu Florenz wurde der Ort 1366 von Siena als „Neues Schloss“ gegründet.

Villa di Geggiano
© „Villa di Geggiano“ von Sailko – Eigenes Werk, [CC BY 3.0] über Wikimedia Commons
Der wunderschön restaurierte mittelalterliche Stadtkern zieht mit seinem Charme täglich Toskana-Urlauber aus der näheren und weiteren Umgebung an. Auch die idyllische Lage inmitten von Weinbergen und Olivenhainen trägt zu seiner Beliebtheit bei Besuchern der Region bei. Zahlreiche, teils mehrere Jahrhunderte alte, Weingüter sind äußerst sehenswert und empfangen interessierte Besucher gern zu Besichtigungstouren und Weinproben.

Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Castelnuovo Berardenga gehört der „Wahrhafte Turm“ an der Piazza Petrilli. Er ist ein Überbleibsel des Befestigungsringes, welchen Siena als Schutz gegen Florenz bauen ließ. 1755 wurde er zum Uhrturm der Stadt umfunktioniert.

Garten der Villa Geggiano
© „Garten der Villa di Geggiano“ von Sailko – Eigenes Werk, lizenziert unter [CC BY 3.0] über Wikimedia Commons
Das bunte Treiben des wöchentlich stattfindenden Marktes auf der Piazza Marconi zieht jeden Donnerstag Einheimische und Urlauber gleichermaßen an. Ein Highlight des Ortes ist die wunderschöne, weitläufige Parkanlage des Palazzo Chigi, die sonntags ihre Tore für Besucher öffnet. Der eindrucksvolle Barockbau selbst stammt aus dem 17. Jahrhundert und war ehemals Sitz der Musikakademie. Beim Bummel durch die Stadt laden zahlreiche alte Kirchen zum Verweilen ein – die älteste ist die Pieve a Pacina, welche bereits im Jahr 650 zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde und besonders durch ihren ungewöhnlichen zylinderförmigen Glockenturm auffällt.

Für Kunstinteressierte sollte ein Ausflug in den Skulpturenpark „Parco Sculture del Chianti“ im Ortsteil Pievasciata auf dem Programm stehen. Über 200 zeitgenössische Kunstwerke und Installationen wurden hier in einen 13 Hektar großen ursprünglichen Eichenwald integriert. Bei einem Spaziergang auf dem ungefähr einen Kilometer langen Rundweg erlebt man eine sehr gelungene Verbindung von Kunst aus zwanzig Ländern und wilder Natur. Auf dem Gelände finden während der Sommermonate auch regelmäßig Konzerte statt.

Der wunderschöne Ort Castelnuovo Berardenga ist auf jeden Fall ein lohnendes Ziel sowohl für einen längerfristigen Aufenthalt als auch für einen Tagesausflug während eines Urlaubes in einem anderen Teil der Provinz.

* „Castelnuovo Berardenga“ von Michal Osmenda,  [CC BY-SA 2.0] über Wikimedia Commons